Flüchtlingskinder im Kindergarten

Fortbildung für Erzieherinnen fand großes Interesse

Die Fortbildung unter dem Titel "Flüchtlingskinder im Kindergarten" fand im Haus der Familie statt. Die pädagogischen Fachkräfte wollen vorbereitet sein, um kompetent und Kultur sensibel auf die Flüchtlingskinder zugehen zu können.
Flüchtlingskinder im Kindergarten sind für alle Erzieherinnen und Erzieher eine große Herausforderung. Die Kinder und Familien sind häufig traumatisiert, und es gibt selten Situationen mit so viel "Fremd- Sein". Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmenden gutes Handwerkszeug und die notwendigen theoretischen Informationen für den guten Umgang mit Flüchtlingsfamilien zu geben. Unter der Leitung von Heike Baum beschäftigen sich die Teilnehmerinnen mit Fragen zu Traumatisierungen und deren Folgen. Vor allem gab es aber praktische Tipps im Umgang mit Flüchtlingskindern, wie z. B. mit Bildern arbeiten oder etwas heimisch Vertrautes bereit halten, damit sich die Kleinen ein wenig zu Hause fühlen.  "Jetzt fühle ich mich sehr viel sicherer und freue mich auf die Flüchtlingskinder in unserer Kita," lautet zum Abschluss das Resümee einer Teilnehmerin.
Die Fortbildung bietet das Haus der Familie auf Anfrage an.