Fortbildungen

 

Das Haus der Familie ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe (§75 SGB VIII) und anerkannt vom Kultusministerium Baden Württemberg für die Durchführung der Fortbildungen zum Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Kindertagesstätten.

Die Ausschreibung der Fortbildungen mit den Zielen, Modulen und Inhalten finden Sie auf der entsprechenden Seite mit der jeweiligen pdf-Datei.

Die Termine für die Module geben wir im Kursprogramm zeitnah bekannt.


Veranstaltung"Lasst mir Zeit und gibt mir Raum für freies Spiel und Bewegung"
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 17 2 RSB
BeschreibungIn dieser Fortbildung erhalten Sie einen Einblick in die Kleinkind-Pädagogik von Emmi Pikler. Schwerpunkte sind die drei Aspekte nach Emmi Pikler 1. Spiel, das frei und ungestört in einer geschützten, altersgemäß vorbereiterer Umgebung stattfindet 2. Bewegungsentwicklung ,die das Kind aus eigenen Antrieb und nach eigenen Rhythmus macht, ohne die lenkenden und beschleunigenden Eingriffe des Erwachsenen 3. beziehungsvolles Miteinander während der Pflege Wir werden der Frage nachgehen, wie wir den Alltag der Kinder in der Tageseinrichtung gestalten können: - Die Bedeutung freier Bewegungsentwicklung für das Selbstwertgefühl eines Kindes und wie es ermöglicht werden kann - Während der Pflege und des Essen der Kinder zu einem achtsamen Miteinander finden - Signale des Kleinkind verstehen - selbst Ruhe und Gelassenheit finden, um Kleinkinder angemessen zu begleiten - gute Voraussetzungen für die Entwicklung von Kleinkinder schaffen
ZielgruppeErzieherinnen im Kleinkindbereich
Datum29.01.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine1x montags, 09:00 - 17:00
KursbegleitungSimone Schmidt-Wüst
Gebühr100,00 € zusätzlich Verpflegung € 25,--
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungErste Hilfe Lehrgang für Bildungs-und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 FOBI EHL 1
Beschreibung40,00 € pro Teilnehmer (Abrechnung über die Berufsgenossenschaft)
ZielgruppeErzieher, Erzieherinnen, Lehrer, Lehrerinnen
Datum05.03.2018 08:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr80,00 €
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert
VeranstaltungAlltagsintegrierte Sprachförderung - Muss ich Kindern Lust auf Sprache machen und sie zur Kommunikation anregen ?!
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 AISF
BeschreibungEines der Grundbedürfnisse menschlichen Seins sind soziale Beziehungen. Um mit anderen ins Gespräch zu kommen nutzen wir alle Kommunikationsformen, die uns zur Verfügung stehen: verbal (Sprache), nonverbal (Mimik, Gestik), paraverbal (z.B. Lautstärke, Sprachmelodie). Es liegt also nicht nur daran, die Worte richtig zu dekodieren, um miteinander in Beziehung zu treten, sondern auch alle anderen komplexen Signale richtig zu deuten. Diese Sensibilität und Kompetenz ist bei Begegnungen unverzichtbar, auch im Kita-Alltag. Die Fortbildung soll pädagogische Fachkräfte anregen, sich auszutauschen über Fragen wie: Heißt „alltagsintegrierte Sprachförderung“, dass ich jetzt pausenlos reden muss? Wie gehe ich damit um, wenn ein Kind (gefühlt oder tatsächlich) nicht mit mir spricht? Welche Strategien gibt es, um einem Kind Lust darauf zu machen, sich mitzuteilen? Was sind „Gesprächshemmer“? Und was ermutigt Kinder sich zu äußern? Wie kann ich als Fachkraft bewusst den responsiven Interaktionsstil trainieren? Kind: „Da, Auto kaputt.“ Fachkraft: „Ja genau, das Auto ist kaputt“ Korrektives Feedback kenne ich- und was gibt´s noch für Strategien, um dem Kind zu helfen ohne den Gesprächsfluss zu unterbrechen? Wo sehe ich persönlich meine Rolle als pädagogische Fachkraft im Spracherwerbsprozess von Kindern?
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum09.03.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine1x freitags, 09:00 - 16:30
KursbegleitungCornelia Wolff
Gebühr100,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungFacherzieherIn für Frühpädagogik
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 Frühpäd
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum15.03.2018 15:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebührpro Modul 200,00 € +25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoErzieherinnen und Erzieher stehen zunehmend vor der Herausforderung, Kindern unter 3 Jahren in altershomogenen oder altersgemischten Gruppen integrieren zu müssen. Diese berufsbegleitende Weiterbildung für Erzieher/innen in 6 Modulen hat zum Ziel, Erzieher/innen in einem längerfristigen, kontinuierlichen Lernprozess für die Arbeit mit Kindern ab 2 Monaten zu qualifizieren.
Folgetermine 16.03.2018 17.03.2018 18.05.2018 19.05.2018 13.07.2018 14.07.2018 21.09.2018 22.09.2018 23.11.2018 24.11.2018 31.01.2019 01.02.2019 02.02.2019
VeranstaltungHeVeKi - Herausforderndes Verhalten von Kindern in Kindertagesstätten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 HeVeKi
BeschreibungPädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen erleben sich oftmals durch das Verhalten von Kindern herausgefordert und belastet. Unter Umständen fühlen sie sich durch diese Störungen in ihrer beruflichen Lebensqualität eingeschränkt. Solche Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten und sie in den Kitaalltag mit einzubinden, stellt eine besondere Herausforderung dar. Wie können wir also mit diesen Kindern umgehen? Wie kann eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den Eltern entstehen? HeVeKi ist ein spezifisches, wissenschaftlich evaluiertes Konzept für die pädagogische Arbeit mit diesen Kindern. Die Fortbildung  hat das Ziel, methodische Maßnahmen aufzuzeigen, um mit kindlichen Verhaltensweisen, die als schwierig empfunden werden, professionell umzugehen, ohne dabei zu stigmatisieren. Es werden systematische Vorgehensweisen zur Beantwortung herausfordernder Verhaltensweisen – seien sie durch Agieren nach außen oder durch starken Rückzug gekennzeichnet – vorgestellt. Der Ansatz – HeVeKi – hat eine systemische Sichtweise zur Grundlage. Anhand von Beispielen werden Handlungsstrategien für einen professionellen Umgang mit herausforderndem Verhalten erarbeitet, praktisch erfahren und reflektiert. Diese Fortbildung besteht aus zwei Fortbildungstagen, die aufeinander aufbauen. Der zeitliche Abstand dient der praktischen Erprobung und Reflektion.
ZielgruppePädagogisches Fachpersonal
Datum11.04.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine2 x mittwochs, 09:00 - 16:30 Uhr
KursbegleitungMarion Kuhnle-Kain
Gebühr200,00 € und 25,00 € für Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 06.06.2018
VeranstaltungMitarbeiter innen für Veränderungen gewinnen Führung in Veränderungsprozessen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 Führung
BeschreibungLeitungen von Kindertagesstätten sind in hohem Masse gefordert, immer wieder anstehende Veränderungen mit Ihrem Team umzusetzen und sich neuen Anforderungen zu stellen. Nicht immer verläuft dies ganz reibungslos – Widerstand, endlose Diskussionen, unterlaufen von Absprachen und Entscheidungen gehören zum Alltag in Veränderungssituationen. In diesem Seminar können sich Leitungskräfte von Kindertagesstätten intensiv mit Führungsfragen in Veränderungsprozessen auseinandersetzen und sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Handlungsmöglichkeiten für ihren Führungsalltag bekommen. Folgende Themenschwerpunkte erwarten Sie: - Grundsätzliches zum Change Management - Phasen von Veränderungsprozessen – individuell - institutionell - Fehler, die in Veränderungsprozessen häufig gemacht werden – Ursachen für das Scheitern von Veränderungsvorhaben - Umgang mit Widerständen von Mitarbeitenden - Hintergründe für personalem Widerstand - Die vier „I“ der Führung in Veränderungsprozessen - Praktische Planung der Herangehensweise für ein anstehendes Veränderungsprojekt Die Arbeitsweise in dieser Fortbildung ist teilnehmerorientiert, praxisbezogen und aktivierend. Kurzreferate wechseln sich ab mit kollegial - reflexiver Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion und praktischen Übungen. Die Fragestellungen der Teilnehmenden aus deren Alltagspraxis haben bei der Durchführung und Gestaltung des Seminars einen hohen Stellenwert.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Führungsposition
Datum12.04.2018 09:00 Uhr
KursbegleitungErna Grafmüller
Gebühr200 € + 25 € Verpflegung
RaumDachgeschoss
Folgetermine 13.04.2018
VeranstaltungKernzeitenbetreuung -Grundkurs
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 KB 01
BeschreibungGrundlagenkurs - Qualifizierung zur Fachkraft in der Kernzeitenbetreuung Ziel Ziel der Qualifizierungsmaßnahme ist es, Betreuungsfachkräfte zu befähigen, Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und zu begleiten Inhalte Zur Zielerreichung ist es wichtig, Kenntnisse zu haben über: • • den Umgang mit auffälligen Verhaltensweisen • die Grundlagen einer gewaltfreien Kommunikation • regionale Netzwerke und Hilfsangebote • spielpädagogische Möglichkeiten zur Förderung der Sozialkompetenz im Kindesalter • den verantwortungsbewussten Umgang mit Medien • rechtliche Rahmenbedingungen, Haftung und Versicherungsschutz Zielgruppe Kernzeiten-Betreuungskräfte und Interessierte, die es werden möchten Umsetzung 3 Workshops jeweils über drei Stunden Workshop I Im Workshop I werden Themen aus den Bereichen Entwicklungspsychologie und Kommunikation aufgegriffen. Weiterhin lernen die Teilnehmenden, wie z. B. im Gespräch auf Eltern einzugehen ist, welche regionalen Beratungs- und Hilfsangebote es für Familien gibt. Konkrete Inhalte sind: • Entwicklungspsychologie und Gruppendynamik • Umgang mit Streit und Konflikten • Elemente aus dem Sozialtraining für Schülerinnen und Schüler • Gespräche führen und vernetzend denken Referentin: Marion Sattler-Müller, Diplom-Pädagogin und Kunsttherapeutin
Datum18.04.2018 17:00 Uhr
KursbegleitungMarion Sattler-Müller / Helmut Schellhorn
Gebühr180,00 €
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoKernzeitenbetreuung In vielen Gemeinden und Städten ist die Kernzeitbetreuung, heute die verlässliche Grundschule, ein fester Bestandteil bei den Kinderbetreuungsangeboten. Aufgrund der zunehmenden Berufstätigkeit beider Elternteile wird dieses Angebot auch in Zukunft noch verstärkt nachgefragt werden. Um diesem Bedarf auf kommunaler Ebene nachkommen zu können, gilt es einen Pool von qualifizierten Betreuungskräften aufzubauen. Dafür hat das Haus der Familie in Straubenhardt eine spezielle Qualifizierung mi
Folgetermine 25.04.2018 02.05.2018
VeranstaltungInklusion
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI FO 18 IN 4
ZielgruppeErzieherinnen
Datum19.04.2018 15:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebührpro Modul 200,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoFacherzieherin für Integrativ-und Inklusionspädagogik Qualifizierung pädagogische Fachkräfte für den Umgang mit Kindern die sich durch besondere Auffälligkeiten oder Förderbedarfe zeigen. Weiterbildung in 6 Modulen
Folgetermine 20.04.2018 21.04.2018 29.06.2018 30.06.2018 05.10.2018 06.10.2018 14.12.2018 15.12.2018 08.02.2019 09.02.2019 09.05.2019 10.05.2019 11.05.2019
VeranstaltungEmmi Pikler und ihr Bild vom Kind
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 Emmi
BeschreibungBei Kindern ist die Befriedigung der Grundbedürfnisse Voraussetzung dafür, dass sie sich körperlich, geistig und seelisch gut entwickeln und ihrem Alter entsprechende Fähigkeiten und Fertigkeiten entfalten und ausbauen können. Im Gegensatz zu Erwachsenen benötigen Kinder zur Befriedigung der Grundbedürfnisse allerdings die Unterstützung durch die Erzieherinnen. 09:00-16:00 Uhr Wir werden uns mit den Prinzipen und Aspekte von Emmi Pikler auseinander setzen. Wie erkennen wir die Bedürfnisse der Kinder? Welche Aufgabe hat die Erzieherin? Wie gestalten wir den Tagesablauf und die Übergänge?
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippen
Datum23.04.2018 09:00 Uhr
KursbegleitungSimone Schmidt-Wüst
Gebühr100 € + 25 € Verpflegung
RaumDachgeschoss
Info
VeranstaltungErzähl doch mal– Geschichten erzählen, gestalten, erleben
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 EdmGe
BeschreibungKinder lieben es, wenn man ihnen Geschichten erzählt. Aber wie gelingt es, so lebendig und anschaulich zu erzählen, dass auch schon kleine Kinder angesprochen werden und aktiv mitmachen können? Dies kann auf ganz unterschiedliche Weise sehr kreativ und über verschiedene Sinne geschehen. Kinder nehmen Verse, kurze Reime oder auch erste Geschichten ganz anders wahr, wenn sie diese Geschichten nicht nur hören, sondern auch sehen oder erleben. Erzählen kann man mit Figuren, Gegenständen, Symbolen, Bodenbildern, Instrumenten, Liedern, Geräuschen und vielem mehr.Bei dieser Fortbildung werden Auswahlkriterien und ganz unterschiedliche Erzählmethoden vorgestellt, die mit vielen praktischen Beispielen vertieft werden.
ZielgruppeErzieher,Erzieherinnen, Lehrer, Lehrerinnen
Datum24.04.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine1x dienstags, 09:00 - 16:00
KursbegleitungMartina Liebendörfer
Gebühr100,00 € inkl. Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungErste Hilfe Lehrgang für Bildungs-und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 FOBI EHL 2
Beschreibung40,00 € pro Teilnehmer (Abrechnung über die Berufsgenossenschaft)
ZielgruppePädagogisches Fachkräfte
Datum27.04.2018 08:00 Uhr
KursbegleitungStephan Bürkle
Gebühr80,00 €
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
VeranstaltungKernzeitenbetreuung - Supervision
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 KZBS
BeschreibungSupervision ist eine Form der Beratung für Fragen und Probleme, die sich im beruflichen Alltag stellen. Dabei geht es vor allem um die Frage, was wie getan werden kann, um alle Beteiligten zufriedenzustellen und Spannungsfelder aufzulösen. Supervision ist für Fachkräfte in der Kernzeitenbetreuung besonders wichtig, denn oftmals ergeben sich im Umgang mit Kindern Konfliktsituationen, die mit einem fachkompetenten Rat von außen leichter zu bewältigen sind. Das Angebot richtet sich an Fachkräfte in der Kernzeitenbetreuung, die sich zum ersten Termin zusammenfinden und zu den weiteren Terminen als geschlossene Gruppe zusammenarbeiten. Ziel der Supervision die Wahrnehmungsfähigkeit der Teilnehmenden zu fördern, um mit schwierigen Alltagssituationen noch besser umgehen zu können Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen Motivation für den Alltag durch Austausch und Reflexion Inhalte Umgang mit schwierigen Situationen im Betreuungsalltag Lernen an Fallbeispielen lösungsorientierte Fallbesprechungen Zielgruppe Kernzeiten-Betreuungskräfte, die den Grundlagenkurs absolviert haben Umsetzung Treffen über ein Jahr mit regelmäßigen Fallbesprechungen
ZielgruppeKernzeiten-Betreuungskräfte, die den Grundlagenkurs absolviert haben
Datum02.05.2018 17:00 Uhr
Weitere Termine3 x mittwochs, 17:00 - 20:00
KursbegleitungMarion Sattler-Müller
Gebühr80,00 € inkl. Lernmaterial
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 11.07.2018 14.11.2018
VeranstaltungRituale in der Kita - eine wertvolle Zeit für Kinder und Erzieherinnen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 Ritual
BeschreibungAlltagsrituale sind weit mehr als Gewohnheiten. Sie sprechen den Menschen auf einer tief emotionalen Ebene an. Sie strukturieren den Tag und das Jahr, sie vermitteln Werte, stiften Gemeinschaft, sie geben Sicherheit und haben oft etwas Tröstliches und Beschützendes. Rituale tun Kindern, aber auch Erwachsenen einfach gut. Es gibt sie in den verschiedensten Formen und für ganz unterschiedliche Anlässe. Kinder lieben diese Rituale nicht nur, sie brauchen sie auch, um sich in der Welt wohl zu fühlen und sich in ihr zurechtzufinden. In unserer heutigen schnelllebigen und lauten Zeit ist es besonders wichtig, Rituale zur Stille, Ruhe und Geborgenheit anzubieten. Wie kann es uns während des Kitaalltags immer wieder gelingen, die Kinder mit Hilfe von vertrauten Ritualen zur Stille und zur Entspannung zu führen? Neben Theorieeinheiten werden an diesem Fortbildungstag ganz unterschiedliche Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis aufgezeigt.
ZielgruppeErzieher,Erzieherinnen
Datum15.05.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine1x dienstags, 09:00 - 16:00
KursbegleitungMartina Liebendörfer
Gebühr100,00 € inkl. Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungKulturelle Vielfalt in Eltern-Kind-Interaktionen Elterngespräche professionell und wertschätzend führen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 KuVi
BeschreibungWir erleben täglich Vielfalt in Kitas, als Bereicherung und Herausforderung zugleich. Im Team, im Alltag mit den Kindern und Eltern. Die Arbeit mit den Familien der betreuten Kinder ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit, der u.a. in Elterngesprächen gelebt wird Anhand von Beispielen diskutieren wir unterschiedliche Sozialisationskontexte, eigene Erfahrungen mit fremdkulturellen Lebenswelten und Lösungsstrategien bei Herausforderungen im Alltag. Eine praxisnahe Übungsphase für die Teilnehmer*innen zeigt Wege zu wertschätzenden Aushandlungsprozessen bei kulturellen Irritationen auf und thematisiert die Rolle von Aushandlungsprozessen im Gespräch mit den Eltern Ziele dieser Fortbildung sind: Reflexion zu eigener Sozialisation und eigenen kulturellen Werten (in der Erziehung) Sensibilisierung für unterschiedliche Lebenssituationen und Erziehungsziele von Familien Vermittlung von interkulturellem Hintergrundwissen (Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Eltern-Kind-Interaktionen international) Erarbeitung von Handlungskompetenzen für die Arbeit mit Kindern und den Austausch mit Eltern aus verschiedenen Kulturkreisen Die Rolle von Sprache in interkulturellen Situationen Professionelle Elterngespräche: organisatorische und inhaltliche Vorbereitung anhand einer Checkliste Grundlegende Fertigkeiten für einen positiven Gesprächsverlauf zu reflektieren (die Rolle von echtem Interesse, eigenen Beobachtungen/Gefühlen/Gedanken, Kommunikationsstrategie, Fragetechniken) Die Rolle des aktiven Zuhörens in Erinnerung rufen „Gesprächshemmer“ und „Türöffner“ benennen- wie gut erreiche ich meine Gesprächspartner? Erwartungshaltung von Eltern und pädagogischen Fachkräften abgleichen- was heißt das für meine Arbeit als Fachkraft? Zusätzliche Wege, um mit Familien ins Gespräch zu kommen (Ideensammlung und Austausch) Gibt es auch „No-go`s“ ?! (WhatsApp, Facebook und Co.)
ZielgruppePädagogisches Fachkräfte
Datum15.06.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine1x freitags, 09:00 - 16:00
KursbegleitungCornelia Wolff
Gebühr100,-- € und 25 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungProjekttage im Wald oder in der Natur gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 PTWN
BeschreibungNaturräume stecken voller Möglichkeiten zum Entdecken, Erforschen, Experimentieren und Sich-Bewegen. Sie bieten optimale Voraussetzungen für ganzheitliche Bildungsprozesse. Kinder brauchen qualifizierte Begleiter, die sie unterstützen, um Neugierde und Freude am Aufenthalt in der Natur zu erleben. In der Fortbildung werden Anregungen  gegeben, die dazu beitragen, Kinder für die Natur zu begeistern und sie dort zu begleiten. An diesem Tag werden wir uns von der Natur faszinieren lassen, gemeinsam eine Aktion entwickeln, am Lagerfeuer kochen und weitere Aktivitäten kennenlernen. Ziel ist die direkte Umsetzbarkeit im Alltag, Sicherheit für die Durchführung und Freude am gemeinsamen „Schaffen“.
ZielgruppePädagogisches Fachkräfte
Datum21.06.2018 09:00 Uhr
Weitere Termine1x donnerstags, 09:00 - 15:30
KursbegleitungRegina Zumbach-Lux
Gebühr80,00 € + 25,00 € Materialkosten
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungKernzeitbetreuung
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 KZB
Datum11.07.2018 17:00 Uhr
KursbegleitungMarion Sattler-Müller
Gebühr
RaumDachgeschoss
VeranstaltungDie Bedeutung des freien Spiel! Forschen, üben und gestalten im freien Spiel nach Emmi Pikler
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 Spiel
BeschreibungKinder fangen von sich an zu spielen. Es ist ihr Weg, sich und die Welt kennen zu lernen. Wir werden der Frage nachgehen: Wann beginnt das Spiel? Was heißt freies Spielen? Welche Rolle hat die Erzieherin? Warum ist die Beobachtung der Erzieherin im freien Spiel so wichtig? Welche Spielmaterialien brauchen die Kinder?
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippen
Datum16.07.2018 09:00 Uhr
KursbegleitungSimone Schmidt-Wüst
Gebühr100 € + 25 € Verpflegung
RaumDachgeschoss
VeranstaltungErste Hilfe Lehrgang für Bildungs-und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 2 FOBI EHL 3
Beschreibung40,00 € pro Teilnehmer (Abrechnung über Berufsgenossenschaft)
ZielgruppeErzieher, Erzieherinnen, Lehrer, Lehrerinnen
Datum12.10.2018 08:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr80,00 €
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
VeranstaltungKernzeitbetreuung Supervision
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 1 KZB 2
Datum14.11.2018 17:00 Uhr
KursbegleitungMarion Sattler-Müller
Gebühr
RaumDachgeschoss