Fortbildungen

Das Haus der Familie ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe (§75 SGB VIII) und anerkannt vom Kultusministerium Baden Württemberg für die Durchführung der Fortbildungen zum Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Kindertagesstätten.

Die Ausschreibung der Fortbildungen mit den Zielen, Modulen und Inhalten finden Sie auf der entsprechenden Seite mit der jeweiligen pdf-Datei.

Die Termine für die Module geben wir im Kursprogramm zeitnah bekannt.

Aktuelle Angebote


VeranstaltungRituale in der Kita - eine wertvolle Zeit für Kinder und Erzieherinnen
keine Anmeldung mehr möglich
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 18 2 Ritual
BeschreibungAlltagsrituale sind weit mehr als Gewohnheiten. Sie sprechen den Menschen auf einer tief emotionalen Ebene an. Sie strukturieren den Tag und das Jahr, sie vermitteln Werte, stiften Gemeinschaft, sie geben Sicherheit und haben oft etwas Tröstliches und Beschützendes. Rituale tun Kindern, aber auch Erwachsenen einfach gut. Es gibt sie in den verschiedensten Formen und für ganz unterschiedliche Anlässe. Kinder lieben diese Rituale nicht nur, sie brauchen sie auch, um sich in der Welt wohl zu fühlen und sich in ihr zurechtzufinden. In unserer heutigen schnelllebigen und lauten Zeit ist es besonders wichtig, Rituale zur Stille, Ruhe und Geborgenheit anzubieten. Wie kann es uns während des Kitaalltags immer wieder gelingen, die Kinder mit Hilfe von vertrauten Ritualen zur Stille und zur Entspannung zu führen? Neben Theorieeinheiten werden an diesem Fortbildungstag ganz unterschiedliche Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis aufgezeigt.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum26.09.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungMartina Liebendörfer
Gebühr€ 105,00 + € 25,00 Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungFacherzieher*in für Sprachentwicklung und Sprachförderung
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Sprache
BeschreibungSprache als Schlüsselqualifikation ist in der Kindertagesbetreuung ein zentrales Thema. Immer häufiger fallen Kinder mit einer Sprachauffälligkeit auf und es gibt mehr Kinder, welche Deutsch als Zweitsprache erlernen. Gerade in der Kindertagesstätte - aber nicht nur dort - wird von den pädagogischen Fachkräften erwartet, hier gezielte Bildungsangebote, und wenn nötig, auch eine Förderung anzubieten. Diese berufsbegleitende Weiterbildung hat zum Ziel, Erzieherinnen und Erzieher in einem längerfristigen, kontinuierlichen Lernprozess für die pädagogische Arbeit im Bereich der Sprache zu qualifizieren. Dabei wird Sprachförderung in erster Linie als ein Querschnittsthema verstanden, das überall im Alltag auftaucht. Daneben stehen das Erwerben von diagnostischen Kompetenzen und die Entwicklung von Sprachförderkonzepten für einzelne Kinder.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum10.10.2019 15:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum / Erna Grafmüller
Gebühr210,00 € + 30,00 € Verpflegung je Modul
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoModul 1: Donnerstag, 10.10. - Samstag 12.10.2019; Modul 2: Freitag, 10.01. - Samstag, 11.01.2020; Modul 3: Freitag, 20.03. - Samstag, 21.03.2020; Modul 4: Freitag, 22.05. - Samstag, 23.05.2020; Modul 5: Freitag, 31.07. - Samstag 01.08.2020; Modul 6: Donnerstag, 05.11. - Samstag, 07.11.2020 Seminarzeiten: Modul 1 und 6 jeweils donnerstags, 15:00 - 19:00 Uhr, freitags und samstags jeweils 9:00 -16:00 Uhr Modul 2-5 jeweils freitags, 9:00- 16:00 Uhr, samstags 9:00 - 13:00 Uhr
Folgetermine 11.10.2019 12.10.2019 10.01.2020 11.01.2020 20.03.2020 21.03.2020 22.05.2020 23.05.2020 31.07.2020 01.08.2020 05.11.2020 06.11.2020 07.11.2020
VeranstaltungTeamtag InHouse
keine Anmeldung mehr möglich
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI
Zielgruppepädagogische Fachkräfte
Datum11.10.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00
Kursbegleitung
Gebühr
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoImpulsvortrag zum Thema Resilienz mit Tom Handtmann
VeranstaltungPraxisanleitung - Qualifizierung zur professionellen Anleitungsfachkraft
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 PraxisQualiAnleit
BeschreibungDas gestiegene Anforderungs- und Qualitätsprofil an Erzieherinnen und Erzieher führt auch bei den Anleitern und Anleiterinnen zu neuen beruflichen Herausforderungen. Dies gilt besonders, wenn im Rahmen der PIA – Ausbildung erweiterte Ausbildungsaufgaben übernommen werden. Diese Qualifizierung ermöglicht es den pädagogischen Fachkräften Ausbildungs- und Anleitungskompetenzen die sie bereits haben zu erweitern und neue zu entwickeln, um PIA- Schüler und – Schülerin bei deren Praxisaufgaben und dem Rollenlernen zu unterstützen. Diese Handlungskompetenzen wirken sich erfahrungsgemäß auch qualitativ auf die Arbeit mit den Kindern, dem Team und den Eltern aus. Diese Qualifizierung richtet sich nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF). Das Konzept wird gemäß den Förderrichtlinien des Bundesprogrammes „Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) angepasst Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen können einen Zuschuss in Höhe von 1.000,00€ je Teilnehmerin für diese Fortbildung über das Bundesprogramm im Onlineverfahren beantragen. https://www.fruehe-chancen.de/
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippe, Kita, Hort und in der Kindertagespflege sowie anderer Kinderbetreuungseinrichtungen
Datum14.10.2019 09:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum / Gerhard Fleischer
Gebühr210,00 € + 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoSeminarzeiten: Modul 1 bis 6 jeweils 9:00 Uhr – 16:00 Uhr Modul 1 Montag, 14.10.- Dienstag, 15.10.2019 Modul 2: Mittwoch,15.01. – Donnerstag, 16.01.2020 Modul 3: Dienstag, 28.04. – Mittwoch, 29.04.2020 Modul 4: Donnerstag, 09.07. – Freitag, 10.07.2020 Modul 5: Mittwoch, 14.10. – Donnerstag, 15.10.2020 Modul 6: Mittwoch, 20.01. – Donnerstag, 21.01
Folgetermine 15.10.2019 15.01.2020 16.01.2020 28.04.2020 29.04.2020 09.07.2020 10.07.2020 14.10.2020 15.10.2020 20.01.2021 21.01.2021 20.04.2021 21.04.2021
VeranstaltungResilienzcoach – eine Qualifizierung in 4 Modulen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Rescoach
BeschreibungResilienz, die seelische Widerstandskraft des Menschen, hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. In den Einrichtungen für Kinder und bei den pädagogischen Fachkräften ist das Thema: „Förderung von Resilienz“ unterschiedlich stark aufgenommen und umgesetzt worden. Die modulare Fortbildung zum Resilienzcoach hat das Ziel, interessierte pädagogische Fachkräfte ein praxisorientiertes Verständnis und differenzierteres Fachwissen zum Thema Resilienz zu vermitteln. Vor allem aber geht es darum, modellhafte praktische Umsetzungen kennen zu lernen und zu erproben und weiter zu vermitteln. Die Fortbildung setzt 4 Schwerpunkte: Modul 1. Die eigene Person stärken Ziel ist es, zentrale Elemente der Resilienzförderung an der eigenen Person zu erfahren, um dadurch auch für andere ein positives Modell zu werden, das vorbildhaft ausstrahlt und wirkt. Modul 2. Kinder im pädagogischen Alltag stärken Ziel ist es über Spaß und Freude sowohl für die Kinder als auch für die pädagogischen Fachkräfte einen eher leichten und spielerischen Zugang zu Förderung der seelischen Widerstandskraft zu ermöglichen. Modul 3. Kinder in besonderen Lebenssituationen stärken Sie erweitern in diesem Modul ihre theoretischen und praktischen Kompetenzen bei der Unterstützung und Begleitung von Kindern in besonderen Lebenssituationen. Modul 4. Eltern und pädagogische Fachkräfte beraten In diesem Modell geht es deshalb darum, wie Sie Wissen und Erfahrungen an Eltern bzw. Kolleginnen und Kollegen weitervermitteln können vielleicht beim Elternabend, in Einzelgesprächen oder im Rahmen von Teamarbeit.
Zielgruppepädagogische Fachkräfte
Datum18.10.2019 09:00 Uhr
Weitere Terminefreitags und samstags, 09:00 - 16:00
KursbegleitungGerhard Fleischer
Gebühr210,00 € je Modul und 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoWeiterbildung in 4 Modulen. Die Module 1-3 sind auch einzeln buchbar. Modul 4 hat die Teilnahme am Modul 1-3 zur Voraussetzung und endet mit der Übergabe des Zertifikats „Resilienzcoach“. Eine detaillierte Ausschreibung finden Sie als PDF auf unserer Homepage unter Fortbildungen
Folgetermine 19.10.2019 03.12.2019 04.12.2019 31.01.2020 01.02.2020 27.03.2020 28.03.2020
VeranstaltungWillkommen in unserer Kita! Gelingende Übergänge mit Kindern und Eltern gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Willkita
BeschreibungDamit Kinder und Eltern sich in Krippe, Kita und Hort wohlfühlen ist es gut wenn sie sich Willkommen und wertgeschätzt fühlen. Wie gelingt das der pädagogischen Fachkraft im Einzelnen aber auch der Institution als Ganzes? Was brauchen die pädagogischen Fachkräfte dafür an Information, an Fachwissen und auch an Kommunikationskompetenz? Was Sie in diesem Seminar lernen  Kinder und ihre Familien differenziert wahrnehmen  Was bedeutet alles „Kultur“ im Kontakt mit Eltern  Übergänge mit Eltern gestalten, in der Theorie, in der Praxis und dann wenn es schwierig wird.  Wie gelingt das Ankommen in der Krippe Ankommen in der Kita Weitergehen in die Schule  Mit Leichtigkeit ins Gespräch kommen, gerade wenn es nicht schwierig ist  Ihre Fragen aus der eigenen Praxis Methoden die sie dabei erfahren: Impulsreferat mit praktischen Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch, Film Sequenzen. Das Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet und ermöglicht so den Teilnehmenden, an ihren Kompetenzen anzuknüpfen und mit ihren Themeninteressen und Fragen das Seminar inhaltlich mitzugestalten. Im Rahmen der Implementierung des Orientierungsplanes entspricht dieses Seminar dem Baustein 3, Kooperation mit Eltern
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum23.10.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x mittwochs, 9:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungKernzeitenbetreuung -Grundkurs
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 KB 01
BeschreibungIn vielen Gemeinden und Städten ist die Kernzeitbetreuung heute die verlässliche Grundschule. Sie ist ein fester Bestandteil bei den Kinderbetreuungsangeboten. Aufgrund der zunehmenden Berufstätigkeit beider Elternteile wird dieses Angebot auch in Zukunft noch verstärkt nachgefragt werden. Um diesem Bedarf auf kommunaler Ebene nachkommen zu können, gilt es, einen Pool von qualifizierten Betreuungskräften aufzubauen. Dafür bietet das Haus der Familie in Straubenhardt eine spezielle Qualifizierung mit drei Workshops. Ziel der Qualifizierungsmaßnahme ist es, Betreuungsfachkräfte zu befähigen, Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und zu begleiten. Zur Zielerreichung ist es wichtig, Kenntnisse zu haben über: • • den Umgang mit originellen Verhaltensweisen • die Grundlagen einer gewaltfreien Kommunikation • regionale Netzwerke und Hilfsangebote • spielpädagogische Möglichkeiten zur Förderung der Sozialkompetenz im Kindesalter • den verantwortungsbewussten Umgang mit Medien • rechtliche Rahmenbedingungen, Haftung und Versicherungsschutz.
ZielgruppeMitarbeiter*innen in der Kernzeitenbetreuung und Interessierte, die es werden möchten
Datum06.11.2019 17:00 Uhr
Weitere Termine3 x mittwochs, 17:00 - 19:00 Uhr
KursbegleitungMarion Sattler / Helmut Schellhorn
Gebühr180,00 €
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 13.11.2019 20.11.2019
VeranstaltungUnterforderte Kinder im Kindergarten - erkennen, begleiten, fördern
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Unterforki
BeschreibungAlle Kinder in ihrer Verschiedenheit und mit ihren unterschiedlichen Stärken und Begabungen immer im Blick zu haben ist eine große Herausforderung für pädagogische Fachkräfte. Und es ist nicht selten, dass überdurchschnittlich intelligente und hochbegabte Kinder – immerhin sind es rund 15% in den Einrichtungen – nicht als solche erkannt werden. An diesen beiden aufeinander aufbauenden Fortbildungstagen erhalten Sie gezielte Informationen über Auffälligkeiten, Merkmale und Besonderheiten, die hochbegabte Kinder mitbringen. Geeignetes Spielmaterial, Besonderheiten in der Raumgestaltung und die Haltung der Erzieher*In sowie die Zusammenarbeit mit den Eltern und die begabungsgerechte Einschulung sind praktische Inhalte.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum12.11.2019 09:00 Uhr
Weitere TermineDienstag + Mittwoch, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungDaniela Heiser
Gebühr210,00 € + 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 13.11.2019
VeranstaltungProjekttage im Wald oder in der Natur gestalten Themenschwerpunkt Winter
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 1 PTWN
BeschreibungNaturräume stecken voller Möglichkeiten zum Entdecken, Erforschen, Experimentieren und Sich-Bewegen. Sie bieten optimale Voraussetzungen für ganzheitliche Bildungsprozesse. Kinder brauchen qualifizierte Begleiter, die sie unterstützen, um Neugierde und Freude am Aufenthalt in der Natur zu erleben. In der Fortbildung werden Anregungen  gegeben, die dazu beitragen, Kinder für die Natur zu begeistern und sie dort zu begleiten. An diesem Tag werden wir uns von der Natur faszinieren lassen, gemeinsam eine Aktion entwickeln, am Lagerfeuer kochen und weitere Aktivitäten kennenlernen. Ziel ist die direkte Umsetzbarkeit im Alltag, Sicherheit für die Durchführung und Freude am gemeinsamen „Schaffen“.
ZielgruppePädagogisches Fachkräfte
Datum14.11.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungRegina Zumbach-Lux
Gebühr105,00 € + 25,00 € Materialkosten
OrtHaus der Familie
RaumGarten
InfoInkl. Verpflegung
VeranstaltungBedeutung und Rolle der Leitung und ihrer Stellvertretung Eine Fortbildung für das Führungsteam, die Leitung oder die Stellvertretung
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Roleitver
BeschreibungZum Thema Leitung und deren Führungsqualitäten gibt es ausreichend Unterstützung. Die Position einer Stellvertretung aber ist oft unklar. Gute Zusammenarbeit eines Tandems ist aber Voraussetzung gelingender Arbeit und bringt nicht nur einen Nutzen für die Betroffenen selbst, sondern wirkt sich positiv auf das Team, den Träger, die Eltern, Kinder, ja auf die gesamte Institution aus. Deshalb ist es hilfreich (gerade auch für Leiter*innen) sich der besonderen Rolle ihrer Stellvertretung und deren Aufgaben anzunehmen. In dieser Fortbildung beschäftigen Sie sich mit dieser Führungsebene und erfahren, wie gute Zusammenarbeit noch besser gelingen kann. Sie erhalten Kenntnisse über strukturelle Werkzeuge, die Ihnen die Arbeit erleichtern und Missverständnisse entschlüsseln helfen. Es gibt hier Raum, die Zusammenarbeit zu reflektieren und - ganz praktisch - spezifisch für ihre Einrichtung ansatzweise herauszuarbeiten, ob und was es mit Blick auf gute Teamarbeit von Leitung und Stellvertretung bei zu behalten , anzupassen oder zu verändern gibt. Bei dieser zweitägigen Fortbildung erhalten Sie einen Tag für den Input und einen Transfertag zur Reflexion oder Präsentation Ihrer individuellen Veränderungen, bzw. Fragen.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippe, Kita, Hort sowie anderer Kinderbetreuungseinrichtungen
Datum14.11.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine30.01.2020 2 x donnerstags, 09:00 – 16:00 Uhr
KursbegleitungMario Rosentreter
Gebühr210,00 € und 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 30.01.2020
VeranstaltungFacherzieherIn für Frühpädagogik
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Frühpäd
BeschreibungWeiterbildung für Erzieher/innen in 6 Modulen Neben der Vermittlung von Wissen und theoretischen Grundlagen zu den Themenbereichen in den einzelnen Modulen, ist die praktische Umsetzbarkeit ein wichtiges Anliegen. Deshalb sind 4 Stunden Praxisberatung/Supervision je Modul ein fester Bestandteil dieser Weiterbildung, Außerdem sucht sich jede Teilnehmerin/Teilnehmer im 2.Modul ein an ihrem/seinem besonderen Interesse orientiertes Praxisthema aus. Mit diesem Thema beschäftigen sich die Teilnehmer individuell in ihrer täglichen Praxis, dokumentieren Erkenntnisse, Erfahrungen, Lerneffekte und reflektieren das eigene Handeln .Im letzten Modul werden die Lernergebnisse in Form eines Fachgespräches in der Gruppe vorgestellt.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum21.11.2019 15:00 Uhr
Weitere TermineDo 15-19:00 Uhr/ Fr + Sa 09:00-16:00
KursbegleitungHeike Baum
Gebührpro Modul 210,00 € +30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoErzieherinnen und Erzieher stehen zunehmend vor der Herausforderung, Kindern unter 3 Jahren in altershomogenen oder altersgemischten Gruppen integrieren zu müssen. Diese berufsbegleitende Weiterbildung hat zum Ziel, Erzieher/innen in einem längerfristigen, kontinuierlichen Lernprozess für die Arbeit mit Kindern ab 2 Monaten zu qualifizieren.
Folgetermine 22.11.2019 23.11.2019 06.03.2020 07.03.2020 19.06.2020 20.06.2020 18.09.2020 19.09.2020 11.12.2020 12.12.2020 18.03.2021 19.03.2021 20.03.2021
VeranstaltungKompetenzorientiert Seminare und Weiterbildungen gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 KompSem
BeschreibungDie kompetenzorientierte Arbeit in Kursen oder Seminaren unterstützt den Praxistransfer und die Nachhaltigkeit bei den Teilnehmenden. Ganz nach dem Prinzip: „Schatzsuche statt Fehlerfahndung.“ Erleben Sie im Seminar selbst die Methodik der Kompetenzorientierung und merken Sie dabei, dass es gar nicht so sehr die Methode ist, sondern eher ihre Haltung. In der Kita EQP (Qualifizierung des pädagogischen Personals in Kindertageseinrichtungen, vom 24. November 2009) empfiehlt das Ministerium für Kultus Jugend und Sport die Fortbildungen für Erzieher*innen nach den kompetenzorientierten Grundlagen (Wiff) zu gestalten. Was sie in diesem Seminar erfahren:  Ihre Fragen werden beantwortet  Wie Menschen lernen und was sie für ein nachhaltiges Lernen brauchen  Kriterien für einen kompetenzorientierten Kurs/ Seminar/ Weiterbildung/ Qualifizierung  Wie unterstütze ich den Praxistransfer  Reflexion der eigenen Arbeit oder ich arbeite schon kompetenzorientiert  Didaktik und Methodik der Kompetenzorientierung  Gestaltung eines Lernportfolio  Kompetenzdiagramme und Co – Entwickeln von unterstützendem Material. Methoden die sie dabei erfahren: Impulsreferat mit praktischen Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch, Beispiele aus der praktischen Arbeit der Kursleiterin Das Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet und ermöglicht so den Teilnehmenden, an ihren Kompetenzen anzuknüpfen und mit ihren Themeninteressen und Fragen das Seminar inhaltlich mitzugestalten.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum28.11.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 – 16:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungBeziehungsvolle Pflege und soziales Lernen im Krippenalltag
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 1 BezPfleg
BeschreibungIn dieser Fortbildung werden wir uns mit den pädagogischen und pflegerischen Grundsätzen von Emmi Pikler auseinandersetzen. Die Gestaltung der beziehungsvollen Pflege ist die Grundlage für die Beziehung zwischen Erzieherin und Kind. Wir werden den Fragen nachgehen: - wie wir den Tagesablauf und die Übergänge gestalten - wie eine beziehungsvolle Pflege stattfinden kann - wie das Essen den Kindern Freude bereitet - wie ist meine Haltung als Erzieherin mit Simone Schmidt-Wüst Pikler-Pädagogin, Fachkraft für Kleinkindpädagogik, Erzieherin
ZielgruppeSozialpädagogische Fachkräfte aus Tageseinrichtungen für Kinder
Datum12.12.2019 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 – 16:00
KursbegleitungSimone Schmidt-Wüst
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungErste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 FOBI EHL 5
BeschreibungIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
ZielgruppeErzieher*innen und Lehrer*innen
Datum17.01.2020 08:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 08:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr45,00 € (85,00 €)
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoLehrgangskosten: 45,00 € je Teilnehmer*in Tagungspauschale zzgl. Abrechnung über die Berufsgenossenschaft oder 85,00 € gesamt für TN, die nicht über die Berufsgenossenschaft abrechnen können.
VeranstaltungDie Sprache der Kleinsten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 SpracheKlein
BeschreibungSprache verläuft nebenher….Ja, aber was hilft mir zu erkennen wie weit das Kind ist. Bereits im Krippenalter zeigen uns Kinder anhand ihrer Äußerungen wie auch ihres Spielverhaltens, wie weit sie sprachlich sind. Anhand kleiner Äußerungen unsererseits und der Herstellung eines „Sprachbads“ können wir die Kleinsten entspannt begleiten. Hierfür ist nur ein wenig Hintergrundwissen nötig, um die Sprachentwicklung beurteilen zu können, um gegebenenfalls Hilfestellung anzubieten.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippen, Eltern
Datum24.01.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungAgnes Stiebler
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungBindung und Bildung im Kontext des Orientierungsplan BaWü
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Bindbild
BeschreibungGute Beobachtungen helfen Bildungssituationen zu erfassen und sie als pädagogische Fachkraft aktiv zu begleiten oder sie sogar durch Impulsfragen und Materialzugaben weiter aufzuwerten. Wenn dieses Tun des Kindes anschließend dokumentiert wird fühlt sich das Kind in seinem Selbstvertrauen bestärkt und die Motivation sich weiter die Welt begreiflich zu machen wird sich erhöhen. Um in den Einrichtungen immer wieder zu überprüfen ob alle Bildungsfelder aus dem Orientierungsplan in der täglichen Arbeit vorkommen werden in diesem Seminar die Bildungsfelder noch einmal angeschaut und mit konkreten Lernsituationen von Kindern in Verbindung gebracht. Wir verbinden also die Gestaltung von Bildungssituationen ausgehend von den Impulsen des Kindes mit der Arbeit nach dem Orientierungsplan Was Sie in diesem Seminar lernen  Wie lernen Kinder, welches Verständnis steckt im Orientierungsplan  Wie beobachte ich Kinder um ihre Lerninteressen besser zu verstehen  Was sind Impulsfragen  Wie werte ich Bildungssituationen auf  Welche Anforderungen stellt der Orientierungsplan  Welche Fragestellungen ergeben sich daraus für meine Einrichtung  Was bedeutet dies für die nicht klassischen Bildungssituationen wie Pflege/ Körperhygiene, Essen und das Schlafen Methoden die sie dabei erfahren: Impulsreferat mit praktischen Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch, Filmsequenzen. Das Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet und ermöglicht so den Teilnehmenden, an ihren Kompetenzen anzuknüpfen und mit ihren Themeninteressen und Fragen das Seminar inhaltlich mitzugestalten. Im Rahmen der Implementierung des Orientierungsplanes entspricht dieses Seminar dem Baustein 1, Grundlagen des Orientierungsplans. Literaturverweis: Der Orientierungsplan von Baden – Württemberg
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum05.02.2020 09:00 Uhr
Weitere TermineMittwoch u. Donnerstag, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr210,00 € und 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 06.02.2020
VeranstaltungProfessionelle Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung – Arbeit mit dem Modell des Inneren Teams - nach Friedmann Schulz von Thun
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 ProfKomuPers
BeschreibungGute, klare Kommunikation ist für die Arbeit der pädagogischen Fachkraft ein zentrales Qualitätsmerkmal – sei es mit Blick auf die Kinder, die Kolleg*innen, die Eltern oder den Träger. Dies setzt eine gute Selbstwahrnehmung und Selbstklärung voraus. Hierbei kann das Modell des Inneren Teams von Friedemann Schulz von Thun unterstützen. Das Seminar ist eine Einführung in das Konzept. Mit praktischen Übungen erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, innere Pluralität (Vielstimmigkeit) wahrzunehmen, zu verstehen und zu reflektieren. Ziel ist es, durch authentisches und situationsgerechtes Reden und Handeln in der eigenen Persönlichkeit gestärkt zu werden und die professionellen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum10.02.2020 09:00 Uhr
Weitere TermineMontag u. Dienstag, 09.00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungErna Grafmüller
Gebühr210,00 € + 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 11.02.2020
VeranstaltungKollegiale Beratung
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Kollber
BeschreibungIn der pädagogischen Arbeit werden die pädagogischen Fachkräfte sowohl in Begegnung mit Kindern wie auch in Elterngesprächen vor schwierigen Situationen gestellt. Mit der Methode der „kollegialen Fallbesprechung“ besteht die Möglichkeit im Team oder kleineren Gruppen diese herausfordernden Situationen, die eigene Haltung und das entsprechende Handeln zu besprechen und in gegenseitiger Unterstützung (neue) Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Hierbei wird die Beratungskompetenz weiter gestärkt. Inhalte der Fortbildung: - Einführung in die Methode kollegialer Fallbesprechung - Kennenlernen unterschiedlicher Gestaltungsmöglichkeiten und Methoden innerhalb der kollegialen Fallbesprechung - Nutzen, Grenzen und Potentiale der Kollegialen Beratung - Voraussetzungen und Einsatzmöglichkeiten - Praktische Umsetzung - Fallbeispiele
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippe, Kita, Hort und in der Kindertagespflege sowie anderer Kinderbetreuungseinrichtungen
Datum11.02.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine05.05.2020 2 x dienstags, 09:00 - 15:00 Uhr
KursbegleitungMario Rosentreter
Gebühr175,00 und 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 05.05.2020
VeranstaltungErste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 FOBI EHL 4
BeschreibungIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
ZielgruppeErzieher*innen und Lehrer*innen
Datum14.02.2020 08:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 08:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr45,00 € (85,00 €)
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoLehrgangskosten: 45,00 € je Teilnehmer*in Tagungspauschale zzgl. Abrechnung über die Berufsgenossenschaft oder 85,00 € gesamt für TN, die nicht über die Berufsgenossenschaft abrechnen können.
VeranstaltungKreativität: Basteln oder bilden?
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Kreabastbild
BeschreibungDer Ruf der „Basteltante“ eilt pädagogischen Fachkräften heutzutage glücklicherweise nicht mehr voraus und das Bewusstsein, dass ErzieherInnen nicht nur für die Erziehung und Betreuung der Kinder, sondern vor allem für deren Bildung sorgen, hat sich breit gemacht. Und das ist auch gut so. Doch so ganz sind die Basteleien einfach nicht wegzudenken, oder? Die Kreativitätsförderung spielt eine zentrale Rolle in den Bildungsprozessen der Kinder. Doch warum beschränken diese sich nach wie vor zumeist auf schöpferisches Gestalten in Form von basteln, malen, kneten, töpfern usw.? Dieser Frage gehen wir gemeinsam auf den Grund und finden dabei sicher interessante und auch verblüffende Antworten. Ohne zu viel zu verraten: Kreativität macht erst „Hä?“ und dann „Ah ha!“
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum14.02.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungAngelika Pauline Haug-Göhring
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Veranstaltung"Wir haben mehr als Worte“ Gebärdenunterstützte Kommunikation in Krippe, Kita und Hort
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 1 WhmaWGebärdeuntKom
BeschreibungEin Seminar, um die Grundlagen der deutschen Gebärdensprache und ihre Einsatzmöglichkeiten kennen zu lernen. Ziele des Seminares sind, dass die Teilnehmenden wissen, wie gebärdenunterstützte Kommunikation * zur Inklusion von Kindern - mit Behinderung (nicht nur Hörbehinderung), - mit Deutsch als Zweit- oder Drittsprache und - mit noch wenig Sprachkompetenz, beiträgt * hilft, sich im Alltag auszudrücken * die Sprachkompetenzen von Kindern fördern kann * Kindern die Teilhabe am Gruppengeschehen erleichtert und ihren Bildungsprozess fördert * Kinder Selbstwirksamkeit erfahren lässt * Kinder unterstützt, sich in ihrem „Sosein“ und mit ihren Bedürfnissen angenommen, wahrgenommen und verstanden zu fühlen * Kindern hilft, präzise mitzuteilen, was sie mitteilen wollen * die Teilnehmenden unterstützt, sensibler auf Kinder zu reagieren, auch im Sinne des Kinderschutzes, der Beschwerden von Kindern und deren Partizipation Das Seminar beginnt mit einem theoretischen Input zum Thema * Wie Kinder gut lernen und was sie dafür brauchen * Sprachentwicklung bei Kindern und kindlicher Zweitspracherwerb * Arbeiten mit dem Sprachenportfolio * Individuelle Lernbegleitung von Kindern und Zielgruppenorientie-rung Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden grundlegende, für den Kindergartenalltag relevante Gebärden, um zu spielen, Gemeinsamkeit zu erleben, Regeln zu vermitteln, Grundbedürfnisse und Gefühle auszudrücken. Diese Spiele, Lieder und gebärdenunterstützte Geschichten ermöglichen es den Teilnehmenden, direkt in ihrem Arbeitsalltag erste Ideen umzusetzen und auszuprobieren. Methoden die Sie dabei erfahren: Impulsreferate mit praktischen Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch, Sequenzen von Lehrfilmen, Dieses Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet.
Zielgruppepädagogische Fachkräfte
Datum20.02.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungDie neue DatenSchutzGrundVerOrdnung DSGVO verständlich gemacht Die DSGVO für Krippe, Kita, Tagesmütter und Hort
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 2 Datensch
BeschreibungEin Seminar für pädagogische Fachkräfte, Leitungen und Träger*innen die Fragen zu der neuen Datenschutzgrundverordnung haben und Sicherheit im Umgang mit Persönlichkeitsrechten und personenbezogenen Daten bekommen wollen. Inhalte des Seminars  Was sind Persönlichkeitsrechte von Kindern  Welche Daten der Kinder und Eltern müssen geschützt werden/ Welche nicht?  Wie setze ich das DSGVO um bezüglich der Transparenz, Einverständniserklärungen und Widerspruchsrechten  Was ist im Umgang mit technischen Geräten, sozialen Medien, Homepage und Email Adressen zu beachten  Pädagogische Aspekte; die Arbeit mit dem Portfolio, Mate Meo….  Ihre Praxisfragen Methoden die Sie dabei erfahren: Impulsreferate mit praktischem Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch. Dieses Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet. und ermöglicht so den Teilnehmenden, an ihren Kompetenzen anzuknüpfen und mit ihren Themeninteressen und Fragen das Seminar inhaltlich mitzugestalten. Im Rahmen der Implementierung des Orientierungsplanes entspricht dieses Seminar dem Baustein 6, die lernende Organisation
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum04.03.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x mittwochs, 9:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungGerhard Fleischer
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungWie singe ich den schönsten Ton mit dem geringsten Aufwand?
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 1 Stimme
BeschreibungVom guten Umgang mit meiner eigenen Stimme und Anregungen, sowohl die eigene als auch die Kinderstimme zu trainieren Ziel der Veranstaltung ist es, die eigene Stimme, unser wichtigstes Arbeitsinstrument, sowohl in Klangqualität als auch Ausdauer und Belastbarkeit zu steigern und zu verbessern. Viele Übungen und Anregungen sind gerade auch im Alltag einsetzbar und fördern die stimmliche Ausdrucksfähigkeit der Kinder. • Ideen für ein längerfristiges Trainingsprogramm, den eigenen Stimmklang qualitativ zu verbessern, verbunden mit Artikulationsübungen. • Ideen für ein Einsingen mit einer Gruppe • Wie gehe ich mit den sogenannten „Brummern“ um? • Kurze Einführung in die Funktionsweise des komplexen Organs „Stimme“ • Informationen über verschiedene Trainingsmöglichkeiten im Bereich der Atmung und der Stimme • Gemeinsames Singen von Kanons und Liedern • Singen und Bewegung
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum07.03.2020 09:30 Uhr
Weitere Termine1 x samstags, 09:30 - 13:00 Uhr
KursbegleitungStephan Hoffmann
Gebühr50,00 € und 5,00 € Getränke und Snack
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungÜbergänge gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Übergest
BeschreibungEingewöhnung in die Krippe und Umgewöhnung in den Kindergarten Zum ersten Mal „hinaus in die große weit Welt“ ohne Mama und Papa, spannendes Erleben, neues entdecken, Spielfreunde finden, sich von Vertrautem entfernen, etwas wagen…… Die neue Welt verspricht viele neue, sicher gute Erfahrungen und sie reizt Kinder, den Schritt aus den Elternhaus in die Krippe und später in den Kindergarten zu machen und dabei neue Beziehungen mit Erzieherinnen und Kindern einzugehen. Wir werden uns in dieser Fortbildung mit vielen verschiedenen Fragen auseinander setzen? Wie kann dieser Lebensabschnitt gut gelingen? Wie werden die Eltern darauf vorbereitet? Was heißt Eingewöhnung und Umgewöhnung? Wie werden die Übergänge von Familie zu Krippe gestaltet? Wie werden die Übergänge im Tagesablauf gestaltet? Welche Rolle hat die Bezugserzieherin und wie baue ich Beziehung auf? Referentin: Simone Schmidt-Wüst Pikler-Pädagogin, Fachkraft für Kleinkindpädagogik, Erzieherin
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippe, Kita, in der Kindertagespflege sowie anderer Kinderbetreuungseinrichtungen
Datum12.03.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 – 16:00 Uhr
KursbegleitungSimone Schmidt-Wüst
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungErste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 FOBI EHL 3
BeschreibungIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
ZielgruppeErzieher*innen und Lehrer*innen
Datum13.03.2020 08:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 08:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr45,00 € (85,00 €)
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Info Lehrgangskosten: 45,00 € je Teilnehmer*in Tagungspauschale zzgl. Abrechnung über die Berufsgenossenschaft oder 85,00 € gesamt für TN, die nicht über die Berufsgenossenschaft abrechnen können.
VeranstaltungSterben, Tod und Trauer – ein Thema auch für die Kita?
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 SterTuT
BeschreibungPlötzlich stirbt das geliebte Haustier, Oma oder Opa erkranken schwer und dann ist das Thema Sterben, Tod und Trauer meist auch Thema in der Kita. Kinder spüren sehr genau, wenn Dinge aus dem Gleichgewicht geraten oder Menschen nicht mehr da sind. Doch wie gelingt der Umgang mit diesem Thema im Kita-Alltag? Wie können auch Eltern miteinbezogen werden? Was gibt es bei den kindlichen Entwicklungsphasen zu beachten im Hinblick auf das Thema Sterben und Tod? Diesen Fragestellungen werden wir auf den Grund gehen und gemeinsam Konzepte für den Kita-Alltag (mit viel praktischem Material) erstellen.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum13.03.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungNadine Tscheuschner
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungGeneration Z - Wie gelingt die Ausbildung?
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 GenerationZ
BeschreibungSelbstbewusst und aufgeschlossen sagen die einen, anspruchsvoll und ungeduldig sagen die anderen. So oder so ähnlich wird häufig über die neue Generation von jungen Menschen die nach 2000 geboren sind, gesprochen, die sogenannte Generation Z. Diese jungen Menschen, die seit einiger Zeit in die Ausbildungsbetriebe kommen, unterscheiden sich in bestimmten Bereichen von der Generation zuvor. Und natürlich auch von der Generation der Ausbilder selber. Die heutigen Azubis sind unter ganz bestimmten familiären und gesellschaftlichen Bedingungen aufgewachsen, dies hat ihre Werte, ihre Einstellungen, Verhaltensweisen und Bedürfnisse nachhaltig beeinflusst. Selbstverständlich sind nicht alle jungen Menschen der Generation Z gleich. Dennoch gibt es Gemeinsamkeiten, die man als Ausbilderin oder Ausbilder nutzen kann, um mit den Stärken und Schwächen der Azubis der Generation Z in der Ausbildung besser umgehen zu können. In diesem Tagesseminar werden folgende Inhalte vermittelt: Wichtige Ergebnisse aus der Generationenforschung Psychologische Persönlichkeitsaspekte der Generation Z (z.B.Arbeitshaltung, Motivation, Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen) Konsequenzen und Strategien für den Umgang mit der neuen Generation Erfahrungen von Ausbildungsbetrieben Besprechung von Praxisbeispielen (auch die der Seminarteilnehmer) Methoden: Impulsreferate Gespräch Ausschnitte aus Filmmaterial moderierter Erfahrungsaustausch
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum18.03.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x mittwochs, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungGerhard Fleischer
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoZiel ist es, Ausbilderinnen und Ausbildern aktuelles Wissen über die Besonderheiten der Generation Z zu vermitteln, Anregungen und alternative Strategien zum erfolgreichen Umgang mit den neuen Azubis weiterzugeben und nicht zuletzt den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern zu unterstützen.
VeranstaltungKernzeiten Supervision Inhouse
keine Anmeldung mehr möglich
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI
Datum18.03.2020 17:00 Uhr
KursbegleitungMarion Sattler
Gebühr60,00
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoTreffen der Teilnehmer von der Kernzeiten Supervision am 16.01.+13.02. und 13.03.2019
VeranstaltungProjekttage im Wald gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 ProjektWaldFrühling
BeschreibungEntsprechend der Jahreszeit und Wetterlage streifen wir durch Wald und Flur, erweitern unser Kräuterwissen, experimentieren mit Naturmaterialien, kochen auf dem Lagerfeuer und beleben alte Handwerkskünste. Kennengelerntes wird gemeinsam alltagstauglich aufgearbeitet.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum26.03.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungRegina Zumbach-Lux
Gebühr105,00 € + 25,00 € Materialkosten
OrtHaus der Familie
RaumOutdoor
InfoBitte robuste Kleidung mitbringen. Inkl. Verpflegung
VeranstaltungMitarbeitende für Veränderungen gewinnen – Führung in Veränderungsprozessen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Veränderung Mita
BeschreibungLeitungen pädagogischer Einrichtungen sind in hohem Maße gefordert, immer wieder anstehende Veränderungen mit Ihrem Team umzusetzen und sich neuen Anforderungen zu stellen. Nicht immer verläuft dies ganz reibungslos – Widerstand, endlose Diskussionen, unterlaufen von Absprachen und Entscheidungen gehören zum Alltag in Veränderungssituationen. In diesem Seminar können sich Leitungskräfte von pädagogischen Einrichtungen intensiv mit Führungsfragen in Veränderungsprozessen auseinandersetzen und sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Handlungsmöglichkeiten für ihren Führungsalltag bekommen. Folgende Themenschwerpunkte erwarten Sie - Grundsätzliches zum Change Management - Phasen von Veränderungsprozessen – individuell - institutionell - Fehler, die in Veränderungsprozessen häufig gemacht werden – Ursachen für das Scheitern von Veränderungsvorhaben - Umgang mit Widerständen von Mitarbeitenden - Hintergründe für personalem Widerstand - Die vier „I“ der Führung in Veränderungsprozessen - Praktische Planung der Herangehensweise für ein anstehendes Veränderungsprojekt Die Arbeitsweise in dieser Fortbildung ist teilnehmerorientiert, praxisbezogen und aktivierend. Kurzreferate wechseln sich ab mit kollegial-reflexiver Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion und praktischen Übungen. Die Fragestellungen der Teilnehmenden aus deren Alltagspraxis haben bei der Durchführung und Gestaltung des Seminars einen hohen Stellenwert.
ZielgruppeLeitungen und/ oder Teamleitungen in pädagogischen Einrichtungen
Datum06.04.2020 09:00 Uhr
Weitere TermineMontag u. Dienstag, 09.00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungErna Grafmüller
Gebühr210,00 € + 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Folgetermine 07.04.2020
Veranstaltung„Beruf oder Berufung – Was hat der Beruf mit mir zu tun?“
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 2 BeroBeru
BeschreibungIn der pädagogischen Arbeit geht es oft vorrangig um Fachwissen, pädagogische Konzepte, Methodik und Didaktik, aber kaum um den Mensch, der all das zu bewerkstelligen hat. Man gewinnt den Eindruck, dass die benannten Aspekte die einzigen Werkzeuge sind, die pädagogischen Fachkräften zur Verfügung stehen. Doch ist das so? Ein Maurer hat seine Kelle, der Friseur seine Schere, der Arzt sein Stethoskop. Und wie ist das bei uns, den pädagogischen Fachkräften und im weiteren Sinne all jenen, die mit und für Menschen arbeiten? Was sind unsere Werkzeuge? Richtig! Wir selbst sind es. Neben unseren Methoden- und Fachkompetenzen spielt unsere Persönlichkeit eine ganz tragende Rolle: Wo liegen Stärken und Schwächen, wie ist meine inneren Haltungen und Überzeugung, welche Fähigkeiten und Kompetenzen? Was ist in meinem ganz persönlichen Werkzeugkoffer zu finden, was fehlt vielleicht auch noch? Diesen „Werkzeugkoffer“ einmal komplett ausräumen, die Werkzeuge begutachten und ausprobieren, putzen und wieder ordentlich einräumen… ist das Ziel dieses Tages. Natürlich gibt es viele Ideen, wie man diesen Koffer möglichst oft öffnet, pflegt, auffüllt, entrümpelt und vor allen Dingen bewusst und mit Freude nutzt!
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum11.04.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x Samstags, 09:00 - 14:00
KursbegleitungAngelika Pauline Haug-Göhring
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungKita 4.0 – zeitgemäßes Management in einer Kita mit digitalen Tools
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI Fobi Kita4.0
BeschreibungKommunikation mit Eltern und externen Partnern, Zeitmanagement innerhalb des Teams oder auch die Arbeit am Portfolio - Die administrativen Aufgaben von Erzieherinnen und Leitungen nehmen laufend zu. „Wo bleibt da die Zeit für die Kinder?“, fragt man sich zu Recht. Digitale Tool können helfen, um all diese Arbeitsaufgaben effektiver zu erledigen. In dieser Veranstaltung lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie mit einfachen Web-Anwendungen oder Apps zur Terminfindung, Dienstplangestaltung oder zur kreativen Dokumentation viel Zeit gespart werden kann. Auch die Kommunikation mit Eltern oder das Einholen eines Feedbacks zur pädagogischen Arbeit kann mit Hilfe moderner Medien zeitsparend erledigt werden. Effektives, optimiertes Surfen im Internet, Festhalten der Suchergebnisse wie auch interessante Seiten für Pädagogen sind ebenso Bestandteile der Fortbildung, die sowohl für Nutzer an Computern, Tablets oder Smartphones ausgerichtet ist. Mit dem Einsatz dieser digitalen Tools zeigt sich ein zeitgemäßes Management in einer Kita und bleibt wieder mehr Zeit für das Eigentliche – der Arbeit am Kind.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum21.04.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x dienstags, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
KursbegleitungMichael Fink
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungKonzeptionsentwicklung… …so, dass das Team und die Pädagogik sich weiterentwickeln
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 1 Konzept
BeschreibungDie pädagogische Konzeption liegt in manchen Einrichtungen seit vielen Jahren in der Schublade und eigentlich weiß das Team gar nicht mehr so genau was da drin steht. Dabei sollte die pädagogische Konzeption einer Einrichtung im Rahmen der Qualitätsentwicklung regelmäßig auf ihre Aktualität überprüft werden. In diesem Seminar erfahren Sie wie sie die Konzeptions(weiter)entwicklung zu einem gelingenden Prozess für alle Beteiligten gestalten. Was Sie in diesem Seminar lernen  Ihre Fragen werden beantwortet  Was eine Konzeption ist und wofür sie hilfreich sein kann  Wichtige Stolpersteine und wie sie darauf reagieren können  Wer an der Konzeptionsentwicklung teilnehmen kann und sollte  An was sich eine Konzeption orientiert  Was in der Konzeption aus Sicht des Gesetzgebers stehen muss und war darin stehen soll  Konkrete Schritte mit denen Sie anfangen können und Zielformulierungen wie es weitergeht. Methoden die sie dabei erfahren: Impulsreferat mit praktischen Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch, FilmSequenzen. Das Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet und ermöglicht so den Teilnehmenden, an ihren Kompetenzen anzuknüpfen und mit ihren Themeninteressen und Fragen das Seminar inhaltlich mitzugestalten. Im Rahmen der Implementierung des Orientierungsplanes entspricht dieses Seminar dem Baustein 6, Die lernende Organisation
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum23.04.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungErste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 FOBI EHL 2
BeschreibungIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
ZielgruppeErzieher*innen und Lehrer*innen
Datum24.04.2020 08:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 08:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr45,00 € (85,00 €)
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoLehrgangskosten: 45,00 € je Teilnehmer*in Tagungspauschale zzgl. Abrechnung über die Berufsgenossenschaft oder 85,00 € gesamt für TN, die nicht über die Berufsgenossenschaft abrechnen können.
VeranstaltungFacherzieher*in für Integrativ- und Inklusionspädagogik
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 2 Inklusion
BeschreibungDie Qualifizierung richtet sich an pädagogische Fachkräfte für den Umgang mit Kindern die sich durch besondere Auffälligkeiten oder Förderbedarfe zeigen. Weiterbildung in 6 Modulen Erzieherinnen und Erzieher stehen zunehmend vor der Herausforderung, die Integration besser noch die Inklusion von Kindern mit besonderen Verhaltensauffälligkeiten oder Leistungsstörungen und einem sehr individuellen Förderbedarf im pädagogischen Alltag zu begleiten. Der Alltag mit Kindern, welche sich nicht an Regeln halten können, andere schlagen oder sich ganz in sich zurückzuziehen, ist für die pädagogischen Fachkräfte - aber auch für die gesamte Gruppe - täglich eine Herausforderung. Diese berufsbegleitende Weiterbildung hat zum Ziel, Erzieherinnen und Erzieher in einem längerfristigen, kontinuierlichen Lernprozess für die Arbeit mit auffälligen Kindern zu qualifizieren, Krankheitsbilder kennen zu lernen und pädagogische Konzepte zu entwickeln, welche es Kindern mit einem besonderem Bedarf möglich machen, zum Beispiel in einer Kindertagesstätte zu leben und zu lernen, aber auch sich mit den Grenzen der eigenen Möglichkeiten auseinander zu setzen. Weitere Informationen finden sich in unserer Ausschreibung, welche Sie auf der Homepage herunterladen oder direkt bei uns anfordern können.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum07.05.2020 09:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr210,00 € und 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoModul 1 07. – 09.05.2020; Modul 2 24. – 25.07.2020; Modul 3 09. – 10.10.2020; Modul 4 15. – 16.01.2021; Modul 5 09. – 10.04.2021; Modul 6 08. – 10.07.2021; Seminarzeiten: Modul 1 und 6, jeweils donnerstags, 15.00 – 19.00 Uhr, freitags und samstags, jeweils 9:00 – 16:00 Uhr; Modul 2-5, jeweils
Folgetermine 08.05.2020 09.05.2020 24.07.2020 25.07.2020 09.10.2020 10.10.2020 15.01.2021 16.01.2021 09.04.2021 10.04.2021 08.07.2021 09.07.2021 10.07.2021
VeranstaltungEinführungsfortbildung in die Bewegungspädagogik orientiert an Elfriede Hengstenberg
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 1 Bewegung
BeschreibungVermittlung von Grundlagen der Bewegungspädagogik orientiert an Elfriede Hengstenberg. Dies geschieht in einem lebendigen Wechsel von Theorie, Gruppenarbeit, Film und praktischer Eigenerfahrung Für Pädagoginnen und Pädagogen aus dem Bereich Kindergarten und Schule
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum12.05.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x dienstags, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
KursbegleitungMatthias Lück
Gebühr€ 105,00 + € 25,00 Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
Infobei schönem Wetter kann die Fortbildung auch im Garten der Villa stattfinden
VeranstaltungErste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 FOBI EHL 1
BeschreibungIn Zusammenarbeit mit dem DRK Pforzheim bieten wir diesen speziellen Lehrgang für betriebliche Ersthelfer aus Kindergärten, Schulen oder anderen Betreuungseinrichtungen an. Dieser Erste-Hilfe-Lehrgang wird alle zwei Jahre von der Berufsgenossenschaft gefördert. Aus dem Bereich der Ersten-Hilfe für Erwachsene werden Themen wiederholt und aufgefrischt. Darauf aufbauend werden spezifische Erste Hilfe Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert.
ZielgruppeErzieher*innen und Lehrer*innen
Datum15.05.2020 08:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 08:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungDRK Pforzheim
Gebühr45,00 € (85,00 €)
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoLehrgangskosten: 45,00 € je Teilnehmer*in Tagungspauschale zzgl. Abrechnung über die Berufsgenossenschaft oder 85,00 € gesamt für TN, die nicht über die Berufsgenossenschaft abrechnen können.
VeranstaltungÜberall ist Bauplatz: Drinnen und draußen Türme, Brücken, Hütten bauen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI ÜberBau
BeschreibungKinder bauen leidenschaftlich – und wissenschaftlich ernsthaft. Sie nutzen alle Materialien, die sich in ihrer Umgebung finden, um Konstruktionen zu errichten. Dabei entstehen gleichzeitig bespielbare Bauten – und sie untersuchen Statik und Materialeigenschaften. Oft sind die im Kindergarten vorrätigen Materialien irgendwann „ausgespielt“ und neue Anreize fehlen. Die erfahren Sie in diesem Seminar beim Tun, indem Sie mit vielerlei Materialien große und kleine Bauten errichten – zum Beispiel aus Ästen, Schaumstoffröhren, Schnüre, Kantenschutzstreifen, Pappreste oder Strohhalmen. Je nach Wetter kann der Bauplatz drinnen oder draußen sein. Eine ideale Ideen-Fundgrube für alle Bau-Begleiter der Kinder!
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum26.05.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x dienstags, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
KursbegleitungMichael Fink
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungWie Zirkuskünste Kinder aufrichten können
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Zirkus
BeschreibungKinderzirkusse sind bundesweit auf dem Vormarsch, Diabolos und Jonglierbälle finden sich auf jedem Schulhof und Einräder auf jedem Schulweg. Aber wie kann man Zirkuskünste pädagogisch bewusst einsetzen? Welche Chancen bietet dieses pädagogische Mittel? Welche Gefahren muss man bedenken? Welche Voraussetzungen sind pädagogisch, zirkustechnisch und an professionellem Material zu erfüllen? Eine Antwort auf all diese Fragen ist sicher, dass man mit Zirkus als pädagogischem Mittel in den Bereichen Selbstbewusstsein, Kooperation, Inklusion und Integration Unglaubliches erreichen kann … wenn man es richtig einsetzt und das Setting stimmt. Wir wollen an einem Tag den theoretischen Hintergrund der Zirkuspädagogik beleuchten, praktische Fragen für konkrete Projekte beantworten und auch anhand einiger Zirkuskünste (Akrobatik, Jonglieren, Diabolo etc.) selbst aktiv ausprobieren, wie sich erfolgreiches Meistern von Zirkus-Tricks nach einiger Übung anfühlt. Vielleicht entfacht die eine oder andere Zirkus-Kunst dann auch bei Ihnen das Feuer, das schon sehr viele Kinder und Erwachsene jeden Alters erfasst hat.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum29.05.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungPeter Böhme
Gebühr€ 105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungFreie Bewegungsentwicklung in der Krippe - aber wie?
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Bewegentw
BeschreibungDie Entwicklung der Bewegung eines Kindes ist mehr als Liegen, Krabbeln, Stehen, Gehen…. Gerade die Phasen dazwischen gilt es mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn hier entwickelt das Kind seine Bewegungsfähigkeit weiter, trainiert feinste Muskeln. Das Entdecken und selbst Ausprobieren ist sehr bedeutsam fürs Kind. In einer vorbereiteten Umgebung kann das Kind sich aus eigener Initiative gemäß seinen Interessen und seinem Zeitmaß bewegen und spielen. Deshalb ist es wichtig, das die Erzieherin die Bedürfnisse des Kindes erkennt und es in abwartender Haltung begleitet.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippen
Datum18.06.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine 1 x donnerstags, 09:00 – 16:00 Uhr
KursbegleitungSimone Schmidt-Wüst
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungProjekttage im Wald gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 ProjektWaldSommer
BeschreibungEntsprechend der Jahreszeit und Wetterlage streifen wir durch Wald und Flur, erweitern unser Kräuterwissen, experimentieren mit Naturmaterialien, kochen auf dem Lagerfeuer und beleben alte Handwerkskünste. Kennengelerntes wird gemeinsam alltagstauglich aufgearbeitet.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum25.06.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungRegina Zumbach-Lux
Gebühr105,00 € + 25,00 € Materialkosten
OrtHaus der Familie
RaumOutdoor
InfoBitte robuste Kleidung mitbringen. Inkl. Verpflegung
VeranstaltungAutistische Kinder verstehen lernen und den Alltag mit ihnen entspannt und bildungsreich gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 1 AutistKind
BeschreibungJedes Kind ist anders, das ist auch bei Kindern mit einer Autismus – Spektrum – Störung so. Trotz dieser Vielfalt gibt es einige Grundprinzipien welche das gemeinsame Leben und Lernen in Kindertageseinrichtungen für alle beteiligten erleichtern und die Inklusion von Kindern auf einem Autismus – Spektrum möglich machen. Was sie in diesem Seminar lernen: * Grundlagen zur Betreuung von Kindern mit einer Behinderung * Grundlagen zum Krankheitsbild Autismus – Spektrum – Störung (ASS) * Typische Anzeichen von ASS um eine persönliche Einschätzung vornehmen zu können (keine Diagnose) * Räumliche Voraussetzungen * Handlungsstrategien und Handlungsprinzipen als Antwort auf die Störungsphänomene von Kindern mit einer ASS in Krippe, Kita und Hort * Fallbesprechungen Methoden die sie dabei erfahren: Impulsreferat mit praktischen Bezügen; Reflexion der bisherigen Arbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch, Sequenzen vom Film: “Im Weltraum gibt es keine Gefühle“ und Auszüge aus dem Buch: „Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann“ Dieses Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum26.06.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungReflexionstag für die Arbeit im Team und mit einzelnen Kindern
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 20 1 Reflexion
BeschreibungDieser Tag ist gedacht, dass Sie selbst mit ihren Fragen zu Wort kommen. In einem reflexorischen Prozess können alle Teilnehmer und Teilnehme-rinnen Kinder besprechen, über die sie mehr erfahren wollen oder wo es im Umgang für die pädagogische Fachkraft schwierig ist. Dabei geht es einerseits darum, mehr vom Kind zu verstehen, aber auch von der Dynamik in der Einrichtung und den Befindlichkeiten des Teams. Ziel ist es über das Verstehe zu entlasten aber auch konkrete Handlungsweisen und Ideen zum Umgang mit dem Kind zu entwickeln. Für die Besprechung mit dieser Methode der Supervision, Coaching oder Praxisberatung wie diese auch genannt wird, eignen sich auch Konflikte im Team oder einzelner MitarbeiterInnen zu besprechen. Methoden die sie dabei erfahren: Methoden der Supervision, Balintarbeit und Coaching. Dieses Seminar wird nach den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) gestaltet. Und wenn hilfreich gibt es auch einen kleinen fachlichen Impuls.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum01.07.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x mittwochs, 9:00 - 16:00
KursbegleitungHeike Baum
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoFür Teilnehmer und Teilnehmerinnen aller Facherzieher*innen - Qualifizierungen und Leitungsfachkraft im Haus der Familie
VeranstaltungDie Sprache der Kleinsten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 SpracheKlein2
BeschreibungSprache verläuft nebenher….Ja, aber was hilft mir zu erkennen wie weit das Kind ist. Bereits im Krippenalter zeigen uns Kinder anhand ihrer Äußerungen wie auch ihres Spielverhaltens, wie weit sie sprachlich sind. Anhand kleiner Äußerungen unsererseits und der Herstellung eines „Sprachbads“ können wir die Kleinsten entspannt begleiten. Hierfür ist nur ein wenig Hintergrundwissen nötig, um die Sprachentwicklung beurteilen zu können, um gegebenenfalls Hilfestellung anzubieten.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte in Krippen, Eltern
Datum03.07.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x freitags, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungAgnes Stiebler
Gebühr105,00 € + 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungKompetent führen und leiten in bewegten Zeiten - Leitungsfortbildung für Kita- Leitungen
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 Leitungsquali
BeschreibungEine detaillierte Ausschreibung finden Sie online ab September 2019 auf unserer homepage www.hdf-straubenhardt.de
ZielgruppeLeiter*innen in pädagogischen Einrichtungen und solche, die es werden wollen
Datum13.07.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine6 Module und Kolloquium, 09:00 - 16:00 Uhr
KursbegleitungErna Grafmüller
Gebühr210,00 € je Modul und 30,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
InfoEine Qualifizierung in 6 Modulen á 2 Tage, sowie 1,5 Tage Kolloquium Modul 1: 13.07.2020 - 14.07.2020 Modul 2: 01.10.2020 - 02.10.2020 Modul 3: 07.12.2020 - 08.12.2020 Modul 4: 25.02.2021 - 26.02.2021 Modul 5: 03.05.2021 - 04.05.2021 Modul 6: 12.07.2021 - 13.07.2021 Kolloquium: 28.10.2021 - 29.10.2021
Folgetermine 14.07.2020 01.10.2020 02.10.2020 07.12.2020 08.12.2020 25.02.2021 26.02.2021 03.05.2021 04.05.2021 12.07.2021 13.07.2021 28.10.2021 29.10.2021
VeranstaltungProjekttage im Wald gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 ProjektWaldSpätsommer
BeschreibungEntsprechend der Jahreszeit und Wetterlage streifen wir durch Wald und Flur, erweitern unser Kräuterwissen, experimentieren mit Naturmaterialien, kochen auf dem Lagerfeuer und beleben alte Handwerkskünste. Kennengelerntes wird gemeinsam alltagstauglich aufgearbeitet.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum24.09.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags, 09:00 - 16:00
KursbegleitungRegina Zumbach-Lux
Gebühr105,00 € + 25,00 € Materialkosten
OrtHaus der Familie
RaumOutdoor
InfoBitte robuste Kleidung mitbringen. Inkl. Verpflegung.
VeranstaltungEs funktioniert! Wie Kinder sich den Themen Technik und Mechanik nähern
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI TechMech
BeschreibungWie funktioniert das? Kann man das so bauen, dass etwas Bestimmtes passiert? Kleine Kinder beobachten Technik mit wachen Augen - und versuchen selbst beim Malen oder Bauen, mechanischen Zusammenhängen auf den Grund zu kommen. Dieses Interesse kann Erzieherinnen (die sich ja für einen eher technik-fernen Beruf entschieden haben) ganz schön herausfordern. Ziel dieses Seminars ist es, einfache, aber für Kinder spannende Wege zu erproben, das Thema „Maschine“ im Kindergarten aufzugreifen. Dabei bauen wir in einem offenen Prozess Dinge wie Murmelbahnen, Reaktionsketten oder einfache „Zahnradgetriebe“ aus Pappen. Natürlich wird auch darüber gesprochen, welche naturwissenschaftlichen wie emotionalen Fragestellungen Kinder damit verknüpfen. Ergebnis sind je nach Anspruch und individuellem Vorwissen unterschiedlich schwierige Ideen für „Maschinen“ - die Stoff für viele neue Projekte in der Bau- oder Atelierecke liefern.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum06.10.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x dienstags, 09:00 - 16:00
KursbegleitungMichael Fink
Gebühr105,00 € und 25,00 € Verpflegung
OrtHaus der Familie
RaumDachgeschoss
VeranstaltungProjekttage im Wald gestalten
ThemaFortbildungen
Kurs-NrFOBI 19 2 ProjektWaldWinter
BeschreibungEntsprechend der Jahreszeit und Wetterlage streifen wir durch Wald und Flur, erweitern unser Kräuterwissen, experimentieren mit Naturmaterialien, kochen auf dem Lagerfeuer und beleben alte Handwerkskünste. Kennengelerntes wird gemeinsam alltagstauglich aufgearbeitet.
ZielgruppePädagogische Fachkräfte
Datum26.11.2020 09:00 Uhr
Weitere Termine1 x donnerstags
KursbegleitungRegina Zumbach-Lux
Gebühr105,00 € + 25,00 € Materialkosten
OrtHaus der Familie
RaumOutdoor
InfoBitte robuste Kleidung mitbringen. Inkl. Verpflegung.